Je suis Karl

Je suis Karl
D/CZE 2021 / R: Christian Schwochow / D: Luna Wedler, Jannis Niewöhner, Milan Peschel / FSK: ab 12 / 126 Min.

Irgendwo in Berlin. Nicht irgendwann - heute. Ein Paket im Flur. Alex, ein Ehemann und Vater dreier Kinder. Vergisst den Wein im Auto. Wird von einer Bombe aus der Routine gerissen und findet seinen Halt nicht wieder. Maxi, eine selbstbewusste junge Frau, will sich loslösen von den Eltern und auf eigenen Beinen stehen. Hat sich ihr Abnabeln ganz anders vorgestellt, wird wütend und stellt Fragen. Und hat zum ersten mal in ihrem Leben Angst. Karl fängt Maxi auf und bietet Antworten. Resolut, blitzgescheit und verführerisch verfolgt er seinen eigenen Plan. Als Teil einer Bewegung. Heute in Berlin. Morgen in Prag. Bald in Straßburg - in ganz Europa. Die erschütternde Gesellschaftsstudie erzählt von der Verführung nach einem Verlust, von persönlichem Schmerz und der Gefahr, die Verwerfungen im Denken und Handeln radikaler Menschen zu spät zu erkennen und sei es nur, weil man liebt.

Foto: Pandora

Französische Filmwoche Sachsen-Anhalt 2021
08. bis 15. September
Halle . Magdeburg . Quedlinburg

Kontakt

ARTist! e.V.
Moritzplatz 1
39124 Magdeburg
www.moritzhof-magdeburg.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: +49 (0) 391 / 25 78 932

Social Media